A+ R A-

Ergebnisse Jagdturnier 2022

Liebe Teilnehmer am Jagdturnier 2022,

der schönste Lohn für einen Künstler ist der Applaus. Wir haben als Veranstalter reichlich davon erhalten und möchten hier stellvertretend ausschnittsweise eine Mail veröffentlichen, die wir gestern erhalten haben:

------------------------------

Hallo Jürgen

 

Zuerst mal ein großes Kompliment an das Turnier 2022 bzw an alle Mitwirkenden. Das waren trotz des schlechten Wetters am ersten Tag, zwei geile Tage. 

(Sogar der Regentag war geil 🌧️🌧️)

Vielleicht schafft ihr es ja im nächsten Jahr auch Einfluss auf das Wetter zu nehmen. 😁😁

Haben alle viel Spaß gehabt.

Die Schüsse waren mal wieder extrem trickreich gestellt.

Somit war kein Schuss wie der andere und jedes Mal eine neue Herausforderung. Es war wieder viel Denkarbeit für die Schützen und perfekten Schuss angesagt.

Es hat Spaß gemacht es war nicht langweilig im Gegenteil.

Danke schön für dieses Wochenende auf dass ich mich so lange gefreut habe.

Ich bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe und du gesagt hast man solle Vorschläge machen für die Preise der Siegerehrung??

Also ich finde euer damaliger Einwand und Begründung und den Wechsel zu den Rollschinken prima.

Solltet ihr einen Wechsel der Preise wirklich anstreben wollen, kann ich euch nur meine Meinung dazu sagen.

Ich finde das mit den Rollschinken hat sich mittlerweile zu einer man kann sagen Tradition bei dem Turnier entwickelt.

Und jeder weiß, es geht um einen Rollschinken 😁👍😁

Und man weiß auch schon zu Hause Bescheid dass es einen Rollschinken zu gewinnen gibt, was bedeutet: "wehe du kommst ohne Schinken nach Hause was sollen wir nächstes Wochenende Essen? Der Rollschinken war fest eingeplant". 😁😁😁

Natürlich ist es schön wenn man sich über die zwei Tage hinweg einen Preis erkämpft hat.

Aber ich glaube das steht ja nie im Vordergrund. (Vielleicht bei dem einen oder anderen) 🤔

Es ist das Zusammensein, Essen und Trinken und blöd quatschen, Fachsimpeln, alte Bekannte wiedersehen und natürlich das Schießen und Treffen so gut wie es jedem nur möglich ist. 

Darum finde ich sollte man sich nicht so viel Gedanken um die Preise der Siegerehrung machen, sondern einfach so weitermachen wie bisher.

Was nicht bedeuten soll, man soll auf der Stelle treten.

Damit meine ich einfach die Qualität des gesamten Turniers beibehalten (Essen, Trinken, Organisation der Pausen, das anspruchsvolle schießen mit seinen trickreichen gestellten Zielen) u.s.w.

Weiterhin offen sein für konstruktive Kritik, z.b das mit der Treppe oder einen alternativen Pflock für Personen die z.b das Pferd oder das Wackelbrett nicht besteigen können oder wollen.

Im großen und ganzen sind die zwei Tage schon sehr nahe an perfekt. 😆

Und wenn nichts dazwischen kommt (z.b. Corona oder das Finanzamt mit einer Steuerprüfung) freue ich mich schon auf 2023.

Bis dahin bleibt gesund.

Gruß Patrik

-----------------------------

und noch ein Facebook Kommentar

 

 

Diskriminierung  von Linkshandschützen? Vielleicht schaffen wir es, dass die Linkshandschützen auch noch richtig herum auf dem Pferd sitzen können, aber immerhin ist löblich, dass die beiden zu Zweit "am Pflock" sind)

 

Ergebnisse-Samstag                 Ergebnisse-Sonntag               Gesamtergebnisse