A+ R A-

Corona Zusatzinfos Stand Freitag 29.5.2020

Liebe Clubmitglieder,

wir werden hier aktuelle Infos und Hinweise veröffentlichen, die Einfluss auf unser Training und das Vereinsleben haben und werden hier immer wieder aktualisieren

-----------------------------------

29.5.

Nach gut 2 Wochen Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes kann man nur sagen:  es läuft, alles im grünen Bereich. Alle Trainingsgruppen sind wieder problemlos unter Corona-Bedingungen angelaufen und auch das Individualtraining kann einwandfrei absolviert werden. Nach den Pfingstferien werden wir wieder mit Einführungskursen für Interessenten beginnen können.

In den Pfingstferien finden alle Trainingseinheiten wie gewohnt statt.

---------------------------------- 

15.5.

Heute kam noch ein Update der Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass wir für die Reinigung benutzter Sportgeräte (z.B. von Leihbögen) wie in der Corona Verordnung beschrieben keine Desinfektionsmittel verwenden müssen..

Hier die Meldung des Kultusministeriums im Rahmen der FAQs:

 
 

Die Reinigung kann mit einem tensidhaltigen (z. B. Flüssigseife, Neutralseife) Reinigungsmittel erfolgen. Die Anwendung von Desinfektionsmitteln ist nicht erforderlich.

Nachzulesen hier: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+Verordnung+des+KM+und+SM+ueber+Sportstaetten

----------------------------------

14.5.

Die Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen weist noch einmal auf die Zusammenfassung des Kultusministeriums Baden-Württemberg zu den Lockerungen im Sportbereich hin. Weiterhin ist hier auch eine sehr aufschlussreiche FAQ-Liste zu finden. Wir bitten, BEVOR Fragen an die Vorstandschaft herangetragen werden, diese FAQ eingehend zu studieren.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-lockerungen-11-mai/

-------------------------------------

Liebe Clubmitglieder,
 
die Bogensportanlage ist wieder ab Montag 11.5. geöffnet. Wir beginnen mit dem Trainingsbetrieb.
Die Landesregierung hat für den Trainingsbetrieb Auflagen erteilt, die zwingend einzuhalten sind.
DOWNLOAD Auflagen
 
Die offiziellen Trainingsstunden auf dem Fita-Platz sind wie folgt geändert:
Schülertraining:  Mittwoch und Freitag jeweils von 18 – 19.30 Uhr
Beim Schülertraining besteht keine Trainingsmöglichkeit für Erwachsene außer den Eltern. Der Fita-Platz ist Mittwoch und Freitag ab 17.30 Uhr gesperrt.
Erwachsene: Mittwoch ab 19.30 Uhr sowie Donnerstag ab 18 Uhr
 
Das Individualtraining kann an jedem anderen, beliebigem Tag und zu jeder beliebigen Uhrzeit absolviert werden. Der Parcours ist von speziellen Trainingszeiten nicht betroffen und immer geöffnet.
Hier der neue Parcoursplan zum Download
 
Wir bitten alle Mitglieder, die Auflagen für das Training genauestens zu beachten. Da das Corona-Geschehen sich sehr dynamisch entwickelt sind die genannten Auflagen Momentaufnahmen, die sich auch kurzfristig ändern können. Wir werden sowohl auf der Webseite als auch durch Mail immer zeitnah informieren.
Bitte schaut regelmäßig VOR jedem Training auf die Webseite, ob sich irgendwelche Änderungen ergeben haben.
 
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Neustart.
Jürgen Löchelt
1.Vorsitzender
 
 --------------------------------------

6.5.2020

In der Ministerpräsidentenkonferenz zusammen mit der Bundeskanzlerin wurde der Freizeit- und Breitensport für Aktivitäten im Freien ab nächster Woche freigegeben. Die Genehmigungsobheit wurde hierbei an die einzelnen Bundesländer und damit letztendlich an die Behörden vor Ort abgegeben.

Wir gehen davon aus, dass wir ab Montag 11. Mai wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen können. Die Bedingungen und Voraussetzungen hierzu werden wir kurzfristig hier auf der Webseite bekannt geben.

---------------------------------------

5.5.2020

Die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes steht bevor.

Quelle:  Landessportverband Baden-Württembnerg

  • Stellungnahme der Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann zur Diskussion um die Öffnung von Sportanlagen und die Wiederaufnahme des Amateur- und Breitensports:

„Grundsätzlich ist es sinnvoll, dass sich die Ministerpräsidenten abstimmen und bewerten wollen, welche Lockerungen beim Thema Amateur- und Breitensport in den gesamtgesellschaftlichen Kontext passen. Allerdings muss dies dann auch geschehen. Der Beschluss der Sportministerkonferenz mit den Empfehlungen zur Wiederaufnahme des Amateur- und Breitensports liegt bereits seit einer Woche vor. Es leuchtet mir nicht ein und ist auch den Menschen nicht zu vermitteln, warum kontaktfreie Trainings- und Übungsangebote von Sportvereinen im Freien unter Einhaltung strenger Abstands- und Infektionsschutzregeln weiter nicht ausgeübt werden dürfen, während Freizeiteinrichtungen – wo Menschen im Inneren eines Gebäudes zusammentreffen – nun wieder öffnen. Sollte das Thema Breitensport bei der nächsten Runde zwischen den Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin am Mittwoch erneut nicht behandelt und entschieden werden, müssen wir in Baden-Württemberg einen eigenen Weg gehen. Ein Konzept für die Wiederaufnahme des Sports an der frischen Luft haben wir bereits erarbeitet. Gerade Sportarten wie zum Beispiel Tennis, Golf, Klettern, Reiten sowie Kanu- und Rudersport, aber auch andere sportliche Aktivitäten im Freien – unter Einhaltung der Vorgaben –  müssen sehr zeitnah wieder möglich sein.“ [04.05.2020]

 

 

-------------------------------- 

4.5.2020

Merkel: "Sehr klare Entscheidungen" über Sport am 6. Mai

Von dpa 30.04.2020 - 19:51 Uhr

Quelle:   DPA und Schwarzwälder Bote

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat für die nächste Konferenz mit den Ministerpräsidenten am 6. Mai "sehr klare Entscheidungen" für den Sport in der Corona-Krise angekündigt.

 

Dann werde es darum gehen, in welcher Art und Weise und unter welchen Bedingungen "bestimmte sportliche Betätigungen" wieder möglich sein werden, sagte Merkel nach den Beratungen in Berlin.

 -------------------------------------------

30.4.2020

Die Entscheidung über die Wiederaufnahme des Vereinssports wurde in Berlin vertagt auf Mittwoch, 6. Mai. Bis dorthin soll dann erst eine Beschlussvorlage für die schrittweise Wiederaufnahme des gesamten Sportbetriebs erarbeitet werden.

Entsprechend wird sich ein möglicher Start des Trainingsbetriebes mindestens bis Montag 11. Mai verschieben.

---------------------------------------------

29.4.2020   Quelle Landessportverband Baden-Württemberg

  • 44. Konferenz der Sportministerinnen und Sportminister der Länder (Umlaufbeschluss 3/2020 vom 28. April 2020).
    Thema: Wiederaufnahme von Sport – Stufenweiser Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb [28.04.2020]
  • SPORTDEUTSCHLAND ist bereit für die Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens. Die Sportminister*innen der Länder haben sich in ihrer Telefonkonferenz am Montag einstimmig für eine schrittweise Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sport- und Trainingsbetriebs in enger Abstimmung mit den Konzepten des organisierten Sports entschieden und gestern Abend den entsprechenden Beschluss dazu gefasst. Das Gesamtkonzept wird nun der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsident*innen für die Gespräche ab dem 30. April übergeben. [29.04.2020]

---------------------------------------------

27.4.2020    Quelle Schwarzwälder Bote

Interview des Schwarzwälder Boten mit dem Vorstand Jürgen Löchelt

"Warum der Vorsitzende sehnsüchtig nach Österreich blickt"

----------------------------------------

24.4.2020   Quelle:  Deutscher Schützenbund

Corona-Krise: DSB bereitet Wiederaufnahme des Sportbetriebs vor

Schritt für Schritt zurück in ein normales gesellschaftliches Leben – dieses Ziel hat natürlich auch der Deutsche Schützenbund, der in Abstimmung mit den Landesverbänden für seine Vereine ein Positionspapier entworfen hat, um die Wiederaufnahme des Sportbetriebs so schnell wie möglich - im Idealfall am 4. Mai - zu ermöglichen.

https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/corona-krise-dsb-bereitet-wiederaufnahme-des-sportbetriebs-vor-8151/

https://www.dsb.de/fileadmin/_horusdam/5143-Schiess-_und_Bogensport_in_Zeiten_der_Corona-Pandemie_DSB-Stellungnahme_2020-04-22.pdf

------------------------------------------

 

 

19.4.2020

Liebe Clubmitglieder,

unser Bogensportgelände bleibt wie alle anderen Sportanlagen der Stadt Villingen-Schwenningen vorerst bis 3. Mai für den Sportbetrieb gesperrt. Dies bedeutet, dass weder auf dem Parcours noch auf dem Fita-Platz geschossen werden darf. Ob und unter welchen Bedingungen danach der Sportbetrieb für den Freizeit- und Amateursport wieder möglich sein wird kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Für den Profi- und Spitzensport, z.B. unter anderem der Bundeskaderschützen gibt es per Verordnung durch das Ministerium eine Sonderregelung.

Wie geht es weiter und was kommt auf uns zu?

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass wir innerhalb der Vorstandschaft und zusammen mit den Trainern eine klare Vorgabe machen und neue erweiterte Regeln definieren müssen, wie dann der Sportbetrieb auf unserem Gelände bei individueller Nutzung, aber auch im Gruppentraining, vor allem bei den Schülern auszusehen hat, wie das Training organisiert wird und welche Änderungen bzw. Einschränkungen zum bisherigen Trainingsablauf und der Parcoursnutzung möglicherweise gelten werden. Hierzu müssen wir insbesondere bei den Schülern zu Anfang die Eltern mit ins Boot nehmen und bitten, uns bei den ersten Trainingstagen dann zu unterstützen. In welcher Form dies möglich sein wird ist wie oben angesprochen eine Frage der dann geltenden Bestimmungen auf die wir unseren Trainingsablauf abstimmen müssen.

Ob es wie in der Schule Sinn machen wird , dass am ersten Trainingstag zuerst nur die älteren Schüler zum Training kommen und wir dann bei den nächsten Trainingstagen sukzessive die Jüngeren mit in das Training integrieren oder gar die Gruppen aufteilen werden, darüber müssen wir uns noch Gedanken machen. Dazu werden aber noch gesonderte Infos kommen.

Auch für uns Bogensportler gelten die allgemeinen Hygienebestimmungen und Abstandsregeln und wir werden genauestens darauf Acht geben müssen, dass diese auch eingehalten werden. Natürlich sind wir durch die Größe unseres Vereinsgeländes und der grundsätzlichen Art und Weise, wie wir unseren Sport betreiben in einer komfortablen Situation: kein Körperkontakt und jeder hat sein eigenes persönliches Sportgerät. So gesehen wird die Aufnahme des Sportbetriebes selbst unter den jetzt schon geltenden hygienischen Maßstäben kein Problem darstellen, wenn sich alle an die für unseren Trainingsbetrieb noch zu definierenden Regeln halten. Ich sehe hier der nahen Zukunft aber positiv entgegen.

Alle Veranstaltungen und Turniere sind bis Ende August gestrichen. Wir werden damit auch erst Ende August entscheiden, ob unser Herbstturnier am 12./13. September stattfinden kann oder nicht. Bis dorthin gehen alle Vorbereitungen normal weiter.

 

Bleibt weiterhin gesund und unterstützt Euren Verein wo Ihr nur könnt.

Euer

Jürgen Löchelt

1.Vorsitzender

 

 

-----------------------------------------

29.3.2020

Wie sieht es auf dem Bogensportgelände aus?  Neueste Infos hier im Film! 

 

--------------------------------

21.3.2020   19.30 Uhr

Wir haben die für gestern vorgesehene Mitgliederversammlung abgesagt und werden sobald es wieder möglich ist zu einem anderen Termin erneut einladen. 

Hier die Auskunft des Bad. Sportbundes, ob eine Mitgliederversammlung einfach abgesagt werden kann:

Die Mitgliederversammlung darf nicht einfach entfallen. Sie kann aber verlegt werden, wenn wichtige Gründe gegen eine Durchführung der Mitgliederversammlung sprechen. Sie muss verlegt werden, wenn das Gesundheitsamt oder eine sonstige Behörde die Durchführung, wie zum jetzigen Zeitpunkt untersagt. 

--------------------------------

18.3.2020  10 Uhr

Die Landesregierung hat gestern Nacht die Landesverordnung zum Coronavirus erweitert. Die neuen Regelungen gelten ab ❗SOFORT❗️

Die Stadtverwaltung VS hat im Rahmen einer Allgemeinverfügung alle Regelungen definiert, die umgesetzt werden müssen. 

https://www.villingen-schwenningen.de/buerger-politik-verwaltung/coronavirus.html

Für den Verein bedeutet dies, dass vorerst bis zum 19. April 2020 der Schießbetrieb auf unserem Vereinsgelände untersagt ist. Die Einstellung des Sportbetriebes betrifft nicht nur den BCVS sondern sämtliche Sportvereine in VS, egal ob es sich um Sportbetrieb in der Halle oder im Freien handelt.

Da wir gemäß Pachtvertrag an die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen gebunden sind und ein Zuwiderhandeln den Pachtvertrag gefährden kann bitte ich alle Mitglieder, sich an dieses zeitlich begrenzte Schießverbot zu halten. Ein Zuwiderhandeln hat einen sofortigen Vereinsausschluss sowie mögliche Schadenersatzforderungen zur Folge.

---------------------------------------------------

17.3. 2020

Der Trainingsbetrieb im Rahmen der bisher angegebenen Trainingsstunden ist bis auf Weiteres eingestellt.

Dies betrifft sämtliche Gruppen am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag.

Heute kam noch eine Info seitens der Stadtverwaltung für die Nutzung städtischer Sportanlagen:

"Aufgrund der aktuell sehr dynamischen Situation bleiben die städtischen Turn- und Sporthallen sowie die Schwimmbäder ab sofort bis zunächst zum 19.04.2020 geschlossen.

Eine Nutzung der Sportstätten ist nicht gestattet. Bitte informieren Sie die Übungsleitungen und Mitglieder. Wir werden Sie informieren, welche Regelungen im Anschluss gelten"

ACHTUNG neueste INFOS: